Wir schnitzen

img_8199
Beim Schnitzen im Wald

Meine großen Jungs haben etwa im Alter von vier Jahren mit dem Schnitzen angefangen. Unser Kleinster setzt sich mit seinen 1 ½ Jahren schon mit dem Puppenmesser dazu. Am besten, man schnitzt am Anfang gemeinsam, so können die Kleinen die wichtigsten Schnitzregeln am einfachsten verinnerlichen.

img_4291
Kinderschnitzmesser

Uns gefällt das Kinderschnitzmesser von Opinel sehr gut. Das Messer hat eine scharfe Klinge und eine abgerundete Spitze. Mit einem Feststellring lässt sich die rostfreie Klinge fixieren und der Holzgriff des Messers liegt gut in der Hand. Das Messer ist in verschiedenen Farben erhältlich (z.B. in natur, pink, grün, blau, rot) und kostet je nach Farbwahl zwischen 8-15 Euro. Wir haben über die Jahre verschiedenen Messer ausprobiert und es gab auch hier einige Verletzungen bei meinen wilden Jungs. Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass ein Kindermesser nicht zu klein sein darf und dass Zusatzfunktionen am Schnitzmesser besonders für kleinere Kinder und Schnitzanfänger überflüssig und störend sind. Außerdem darf die Klinge nicht stumpf sein, da sonst beim Schnitzen zu viel Druck aufgebaut werden muss, was wiederum die Verletzungsgefahr erhöht.

img_4043-beim-schnitzen-2
im Wald

Die wichtigsten Schnitzregeln:

  •  im Sitzen schnitzen, breitbeinig, mit beiden Füßen fest auf dem Boden
  • immer vom Körper weg schnitzen- genügend Abstand zu anderen einhalten
  • die Unterarbe ruhen beim Schnitzen auf den Oberschenkeln
  • das Messer im Faustgriff halten
  • der Oberkörper ist leicht nach vorne gebeugt                                                                                                                          img_8197                                                                                                                                                                                   Bei uns haben die Schnitzmesser einen festen Ort. Im Flur liegt ein Täschchen mit 4 Messern,  so dass auch wir Erwachsenen oder Besucherkinder mal mitschnitzen können. Ich lasse meine  großen Jungs inzwischen auch alleine schnitzen. Meistens setzen sie sich vor die Haustür, aber  manchmal nehmen sie das Messer auch mit in den Wald. Wenn ich sie dann beobachte, freue ich    mich immer wieder, wie verantwortungsbewusst sie mit dem Messer umgehen. Aber natürlich  werden die Schnitzregeln nicht immer zu 100% eingehalten. Dann wird ein großer Stock doch mal im  Stehen geschnitzt oder die richtige Sitzposition gerät in Vergessenheit.                                                            Aber mit einem offenen  Messer durch die Gegend rennen würden sie nie – und darauf kommt es  vielleicht an.

 

img_9557
Unser Stöckevorrat

Wir haben im Garten einen festen Ort für unsere Stöcke eingerichtet. Ein großer Korb, gleich neben der Tür. So ist immer ein kleiner Vorrat zum Schnitzen, basteln und Spielen da und die Stöcke fliegen nicht mehr überall rum.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.